Dein perfektes Dinner



Dein perfektes DinnerWenn Du gerne selber kochst, Dir gerne Kochsendungen ansiehst, aber nicht in´s Fernsehen möchtest, haben wir hier die perfekte Geschenkidee für Dich: Dein Dinner selbst gemacht!

Veranstalte Dein eigenes „Perfektes Dinner“ mit und für Deine Freunde. Wie das gehen soll? Das ist ganze einfach und bringt garantiert jede Menge Spaß, auch wenn Du bisher für so viele Personen noch kein Dinner selbst gemacht hast!

Grundsätzlich ist es ratsam, dass Du Dir ein Motto überlegst, das Du an diesem Abend repräsentieren willst. Wie findest du zum Beispiel einen bayerischen Abend oder einen Dinner ganz im Sinne des Fisches? Selbstverständlich kannst Du Deine Gäste auch in ein anderes Land verführen und thailändisch, indisch, kroatisch, chinesisch, mexikanisch oder arabisch kochen. Wenn Du vor hast, Deine Gäste zu einem bestimmten Anlass einzuladen wie Fasching, Halloween oder Ostern, findest du hier auch tolle Anregungen für Dein perfektes Dinner.

Natürlich musst Du Dich nicht für eines dieser Mottos entscheiden, allerdings können wir aus Erfahrung sagen, dass der Spaßfaktor dadurch noch einmal deutlich steigt!

Hast Du Dich also dafür entschieden, was du kochen willst, sollte der nächste Schritt sein, die Zutaten und Getränke zu besorgen. Vor allem bei Fleisch und Fisch solltest du frische Ware kaufen und lieber ein paar Euro mehr ausgeben – Deine Gäste werden es Dir mit Sicherheit danken! Damit du an dem Tag Deines perfekten Dinners ausreichend Zeit für die Vorbereitungen hast, bietet es sich an, bereits am Vortag alle Besorgungen zu machen, so hast du auch noch genügend Pufferzeit um am Tag des Dinners etwas einzukaufen, was du vergessen haben könntest.

Kleiner Tip: Überlege dir doch am Besten ein kurzes Timing: Wann beginne ich mit dem Schnipseln, was bereite ich zuerst vor und wie lange muss welches Gericht kochen? – Du wirst sehen, dass so ein Dinner ganz schön viel Arbeit ist, aber wirklich eine Menge Spaß bringenn kann. Damit du auch Zeit für Deine Gäste hast, solltest Du im Vorfeld alles vorbereiten, was irgendwie vorzubereiten ist. – Denn nichts ist schlimmer, als den ganzen Abend den Gastgeber nicht zu sehen und noch dazu zu lange Wartezeiten zwischen den verschiedenen Gängen zu haben.

Um während des Vorbereitens schön in Stimmung zu kommen, kannst Du Dir zum Beispiel Deine Lieblingsmusik auflegen, oder dir auch beim Schnipseln Gesellschaft von einem Freund/einer Freundin leisten zu lassen, der/die vielleicht ein bisschen mithelfen könnte.

Hast du alle Dinge erledigt, die du vorab machen konntest, bietet es sich an sich an die Dekoration zu machen. Auch hier zählt in der Regel das Motto weniger ist sicher mehr, denn wenn Deine Gäste keine Platz mehr haben um ihr Glas abzustellen oder die Dekoration so gefährlich und zerbrechlich aussieht, dass keiner etwas kaputt machen möchte, könnte die Stimmung darunter leiden. Wertvolle Anregungen und Tipps zur Dekoration findest du beispielsweise unter www.tafeldeko.de . Was du bei Deinem perfekten Dinner auf keinen Fall vergessen darfst, sind Deine Bewertungskärtchen und Deine Speisekarte. Auch hier kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen!

Hast Du die Dekoration abgeschlossen, hast Du hoffentlich noch ein paar Verschnaufminuten, bevor Deine Gäste vor der Tür stehen. Ein schönes Bad oder auch ein kleines Powernapping geben Dir die notwendige Energie zurück, die Du am Abend brauchst um der perfekte Gastgeber zu sein. Je nachdem welches Motto Du für den Abend gewählt hast, kannst du vielleicht sogar Dein Styling daran orientieren.

Da man nie weiß wann genau die Gäste eintreffen, solltest Du mindestens eine Stunde vorher deinen Aperitif kalt gestellt haben und kleine Häppchen, falls Du welche anbieten möchtest, servierfertig vorbereitet haben.
Wenn du alle Tipps und Tricks einigermaßen befolgt hast, steht einem unverwechselbaren Abend mit Sicherheit nichts mehr im Weg! Und denke daran, keiner Deiner Gäste erwartet ein rundum perfektes Galadinner eines Sternekochs, es geht vielmehr darum, gemeinsam einen schönen Abend bei gutem Essen zu verbringen und sich als Gastgeber auszuprobieren!

Ich habe ein perfektes Dinner schon an einige meiner Freunde verschenkt und ein toller Nebeneffekt daran ist, dass ich kurz darauf von jedem auch eine Einladung zu einem Dinner bekommen habe und sich daraus letztendlich eine kleine Tradition entwickelt hat! Also, habe Mut und traue Dir zu dann hast Du im Handumdrehen Dein erstes perfektes Dinner selbst gemacht!


Foto: © www.sxc.hu

 
Impressum